hello
Chorleitung

Christa Maria Hell studierte Sologesang und Musik für Lehramt an Gymnasien an der Münchner Musikhochschule.

Im Chorsingen entdeckte Christa Maria Hell Ihre Liebe zum Gesang. So war sie seit Ihrem sechsten Lebensjahr im Chor der Münchner Singschule, sowie im Kinder- und Jugendchor der Pfarrgemeinde St. Anton unter Leitung von Alfred Hirtreiter. Mit dem Eintritt ins musische Pestalozzi-Gymnasium, München wurde sie mehr und mehr beeinflußt von der Chorarbeit Rita Weindauers, die sie auch zu ersten solistischen Auftritten heranzog.

Im Studium der Schulmusik (1985-1989) erhielt sie unter Fritz Schieri und Max Frey im Fach Chorleitung weitere prägende Eindrücke zur Chorarbeit. Im Madrigalchor und im Vokalsolistenensemble der Musikhochschule München unter der Leitung von Max Frey erarbeitete sie sich ein großes Repertoire von Monteverdi bis zur Moderne. Parallel zum Studium war sie Mitglied im Kirchenchor von St. Anton unter der Leitung von Alfred Hirtreiter, wo sie sich der geistlichen Chormusik widmete. Nachdem sie 1989 erfolgreich das 1. Staatsexamen in Musik für Lehramt an Gymnasien absolvierte, widmete sie sich ganz dem Gesangsstudium mit Marianne Köhnlein-Göbel und anderen, und graduierte 1993 mit dem künstlerischen Diplom in Sologesang.

Neben ihrer künstlerischen Laufbahn ist sie auch als Gesangspädagogin tätig, geprägt durch ihr Studium bei Marianne Köhnlein-Göbel (Stuttgart).

Seit Oktober 2001 leitet Christa Maria Hell die Chöre der Pfarrei St. Konrad in Haar. In Ihre Chorarbeit bringt Sie Ihre reiche Erfahrung aus der Stimmbildung mit ein, so dass die Soli bei den Gospelfriends-Haar aus den eigenen Reihen besetzt werden können. Die Auseinandersetzung mit der Musik der Spirituals und Gospels sieht Sie als eine neue musikalische und ganzheitliche Herausforderung auf dem Gebiet des Chorgesangs.

Mehr Informationen zu Christa Maria Hell unter www.cmhell.de.